Am gestrigen Samstag waren Bernd und André zu Gast beim KBO Cup 2018 auf der Kartbahn in Oldenzaal. Dieser wird hier jedes Jahr ausgetragen und beinhalten beinahe jeden Monat ein Rennen. Die Erfahrung können wir also nicht leigen lassen, da diese Serie auch die einzige in der näheren Umgebung mit Ausgleichsgewichten ist.

Semi Professionals als falsche Wahl

Wir haben uns für die Division Semi Professionals eingetragen, da wir dachten, dass wir auch nicht unbedingt Nasenbohrer auf dem Kart sind. Der KBO Cup 2018 wird immer mit 3 Divisionen veranstaltet und bei ausreichneder Teilnehmerzahl gibt es noch eine Division für Kinder. Die 3. Division ist für Anfänger und die 1. Division für Professionals.

Leider wurde schon im ersten Qualifikationstraining klar, das wir besser die 3. Division hätten wählen sollen. Das Starterfeld war durch alle Divisionen extrem Stark. Viele Fahrer in Division 2 hätten locker mit der Devision 1. mithalten können, was die Divisionseinteilung sehr schwammig gemacht hat.

Die Rennen

Die Rennen sind so aufgetielt, dass es erst ein 6 minütiges Qualifikationstraining gibt. Danach folgt ein Sprintrennen über 12 Minuten.

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase fanden sich Bernd und André aber sehr schnell mit den gegebenen Bedigungen zurecht. Bernd konnte schon im ersten Rennen mit guten 41.6 Zeiten den Anschluss an das Mittelfeld finden, wärend André hier noch mit der Strecke zu kämpfen hatte. In dem zweiten Rennen hat auch André mit 41.7 den Anschluss gefunden. Leider wählte er aber zu Beginn des Rennens im Dreikampf die falsche Linie und wurde so ins Gras geschickt. Somit viel er auf den letzten Platz zurück, von dem er sich noch wieder bis auf Platz 12 vorkämpfen konnte. Für Bernd war das Rennen nach einem starken Beginn zum vergessen, da sein Kart in der drittletzten Runde plötzlich auf der Graden kein Gas mehr annahm.

Das Endergebnis

Beenden konnten wir den gestrigen Renntag auf Platz 12 für Bernd und Platz 13 für André. Wir finden, dafür das wir das erstmal auf der Strecke unterwegs waren ein grundsolides Ergebnis, auf dem man im nächsten Rennen aufbauen kann.

Leider ist das Rennen am 30. Juni, sodass wir terminlich verhindert sind. Allerdings werden wir beim 6 Rennen am 8.9 wieder ins geschehen eingreifen und dieses in der Division 3 bestreiten.

Link zum Veranstalter: Kartbahn Oldenzaal

Hinweis von uns: Man kann sich nur von Rennen zu Rennen anmelden. Zudem steht auf der Seite, dass man nur mit IDeal(ein niederländischer Bezahldienst vergleichbar mit Paypal) bezahlen kann. Dem ist nicht so. Einfach den Veranstalter kontaktieren, der im übrigen sehr gut deutsch spricht und ihr könnt vor Ort am Renntag bezahlen.